Stralsund / Ribnitz-Damgarten – In diesen besonderen Zeiten und zum diesjährigen Osterfest wollten die Junge Union (JU) und Georg Günther, Kandidat für den Deutschen Bundestag, sich ihre traditionelle Aktion nicht nehmen lassen. Zusammen mit der JU-Kreisvorsitzenden Theresa Schöler war der CDU-Kandidat am Mittwoch unterwegs, um eine kleine Freude zum Fest zu überbringen. Mit fünfhundert Schokoladenosterhasen im Gepäck ging es durch den Landkreis. Erste Station waren das Helios Hanseklinikum und das Haus „Löwenherz“ in Stralsund.

„Wir möchten den kleinen und großen Patienten der Kinderklinik sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie ein Lächeln schenken und ihnen zeigen, dass viele Menschen gerade jetzt an diese starken Kämpfer denken!“, so Georg Günther.

Nächster Halt waren die Bodden-Kliniken in Ribnitz-Damgarten. „Hier wollen wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseren Dank für ihre Arbeit, insbesondere während dieser angespannten pandemischen Lage, aussprechen. Darüber hinaus möchte ich mit ihnen ins Gespräch kommen und von ihnen wissen, wo aktuell der Schuh drückt“, so Günther.

Es ist nicht Georg Günthers erste Osteraktion. Schon oft haben die Mitglieder der Jungen Union Vorpommern-Rügen und er die Einheimischen sowie Touristen mit einer solchen Aufmerksamkeit auf die Feiertage eingestimmt. „Das gehe dieses Jahr in der bisherigen Form leider nicht. Aber gerade jetzt ist uns dieses Zeichen so wichtig“, sagt Theresa Schöler abschließend.