Persönlicher Werdegang

Ich wurde 1988 in der Hanse- und Universitätsstadt Greifswald geboren und wuchs dort sowie in Griebenow auf. Der Gemeinde Süderholz bin ich treu geblieben. Mein Abitur legte ich 2008 am Gymnasium Grimmen ab und studierte im Anschluss an der Fachhochschule in Güstrow. Dort absolvierte ich ein duales Studium zum Diplom-Finanzwirt. Seit dem Jahr 2008 bin ich für das Finanzamt Stralsund in verschiedenen Bereichen tätig. Momentan arbeite ich als Amtsbetriebsprüfer im Außendienst.

Politik & Ehrenamt

Durch die Junge Union fand ich 2007 als Schüler meinen Weg in die Politik. Drei Jahre später wurde ich Mitglied der Christlich Demokratischen Union. Mein persönliches Interesse bestand darin, sich gesellschaftlich zu engagieren und Projekte umzusetzen. Das habe ich frühzeitig als Schülersprecher gelernt. Auch in meiner Heimatgemeinde wollte ich etwas bewegen, sei es die Rettung unseres Jugendclubs vor Ort, die Anbindung an den ÖPNV oder die Sanierung unserer Straße.

Was machte meine politische Tätigkeit bisher aus? Mehr als sieben Jahre durfte ich als Kreisvorsitzender der Jungen Union Vorpommern-Rügen einen vielseitigen Verband führen und mich für die Belange der jungen Generation einsetzen. Wir haben eine Vielzahl von Wahlkämpfen ausgetragen, sowohl in der Kommune als auch im Bundestagswahlkreis. Die Junge Union Vorpommern-Rügen wuchs in den letzten Jahren von 70 auf 100 Mitglieder an. In Nordvorpommern, Stralsund und auf der Insel Rügen haben wir es als politische Jugendorganisation geschafft, alle ehemaligen Landkreise in unserem Verband zu integrieren und regelmäßige Veranstaltungen wie die Osteraktion in Stralsund, diverse Betriebsbesichtigungen, den Gingster Trödelmarkt auf der Insel Rügen mit einer Spendensammlung sowie das von der JU organisierte Ribnitzer Drachenbootrennen auf die Beine zu stellen.
Wichtig waren und sind mir gleichermaßen die Umsetzung regionaler sowie landesweiter Vorhaben, zum Bespiel die Förderung von LKW-Führerscheinen für unsere Freiwillige Feuerwehren oder öffentliche Bücherschränke für die Hansestadt Stralsund.

Seit dem Jahr 2018 darf ich mich als Landesvorsitzender der Jungen Union Mecklenburg-Vorpommern nicht nur auf Kreis-, sondern auch auf Landesebene für verschiedene Themen sowie meine JU-Mitglieder stark machen, das heißt vor allem kritischer Begleiter unserer politischen Mitbewerber und in der eigenen Partei zu sein.
Kommunalpolitisch wirke ich seit 2009 im Finanzausschuss der Gemeinde Süderholz und seit 2014 als Gemeindevertreter mit. Verschiedenste Erfahrungen sammelte ich als Vorsitzender des Finanzausschusses unserer Gemeinde oder im Haushalts- und Finanzausschusses des Landkreises Vorpommern-Rügen. Das solide Haushalten bedeutet für mich die Grundlage für ein zukunftssicheres Arbeiten in der Kommunalpolitik und für mehr Generationengerechtigkeit.

Kulturell engagiere ich mich für das Barockschloss zu Griebenow und dem gleichnamigen Verein.

Anfang März besuchte mich der Spiegel für ein Kandidatenporträt.

Ein Video von Benjamin Braden und Eckhard Klein